Wie pflege ich meine trockene Haut richtig?

Ob durch äußere Einwirkungen, Stress, Hauterkrankung oder Veranlagung – trockene Haut fühlt sich nicht gut an. Sie spannt, juckt und kann sogar spröde, rau oder rissig werden. Gleichzeitig ist sie besonders sensibel und hat spezielle Bedürfnisse. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit diesen umgehen sollten.

Schlafen Sie möglichst kühl.

Bei frischen 18° C Raumtemperatur kommen Sie nachts weniger ins Schwitzen – und die Haut juckt weniger.

Die richtige Pflege.

Verhindern Sie das Austrocknen Ihrer Haut mithilfe von feuchtigkeitsspendenden Produkten. Besonders effektiv sind Produkte, die Original Totes Meer Salz enthalten.

Tragen Sie kratzfreie Kleidung.

Schuppige oder gereizte Haut verträgt kühlende Baumwolle besser als kratzige Wolle.

Vermeiden Sie Stress.

Natürlich ist das leichter gesagt als getan – doch versuchen Sie es: Trockene Haut und Stress sind keine Freunde.

Nehmen Sie sich Auszeiten.

Auch und gerade im Alltag! Manchmal reichen schon 10 Minuten pro Tag. Wichtig ist, sich in dieser Zeit richtig zu entspannen, zum Beispiel mit autogenem Training.

Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung.

Gesunde Ernährung ist natürlich kein Allheilmittel. Dennoch könnten gewisse Lebensmittel nicht geeignet sein und zusätzliche Beschwerden hervorrufen (z. B. scharfe Gewürze, aber auch Zitrusfrüchte). Passende Ernährungshinweise kann Ihnen der Hautarzt oder die Ernährungsberaterin geben.

#1VON25MIO